HOME |  KONTAKT |  SUCHE |  IMPRESSUM |  

    

Süßwasserfische

Zu den Süßwasserfischen zählen etwa 5000 Arten, welche ca. 28 % der Erdoberfläche bewohnen, genauer bewohnen sie stehende und fließende Gewässer. Diese verschiedenen Gewässerarten bieten den Fischen unterschiedliche Lebensbedingungen. Die Gewässerarten auch Gewässertypen genannt, werden aufgrund ihrer Zusammensetzung und aufgrund von Umwelteinflüssen in verschiedene Charaktertypen eingeteilt und werden nach den am häufigsten vorkommenden Fischarten benannt, den so genannten „Leitfischen“.

Stehende Gewässer (Seen) werden in Coregonen-, Zander-, Brachsen-, Saiblings-, Plötzen- und Hecht-Schlei-Seen eingeteilt. Fließende Gewässer werden in die untere und obere Forellenregion eingeteilt. Des Weiteren gibt es noch Fließwasserregionen Äsche, Brachsen, Kaulbarsch-Flunder und Barben. Das Mündungsgebiet von Flüssen, wo sich Süß- und Salzwasser miteinander vermischen, wird zum Beispiel Kaulbarsch-Flunder-Region genannt. In dieser Region leben Fische, die sich an den geringen Salzanteil im Wasser gewöhnt haben, so zum Beispiel die Flunder, die eigentlich zu den Salzwasserfischen zählt.


Forelle

Die Forelle ist einer der beliebtesten Süßwasserfische. Sie wird gerne als „Forelle blau“ (gekocht) oder „ Forelle Müllerin“ ( gebraten) serviert.

Die Regenbogenforelle ( rot/weißfleischig)  hat für den Handel die größte Bedeutung, aber auch Bach oder Meerforellen sind auf Vorbestellung bei uns zu haben. Gewicht: Portionfische ca. 300/400g , aber auch 3000g sind möglich.

Verfügbarkeit: ganzjährig
Rezeptvorschlag


Saibling

Wir nennen ihn gerne den Ferrari unter den Forellen.

 Aufgrund der hohen Anforderungen an die ökologischen Bedingungen des Gewässers ist seine Aufzucht jedoch bedeutend schwieriger. Sein Fleisch ist fest und noch wohlschmeckender als das der Forelle. Gewicht ca.300-800g.

Verfügbarkeit: ganzjährig


Zander

Der Zander ist der größte Süßwasserbarsch Europas. Er ist in unseren Seen und Flüssen weit verbreitet, vorrausgesetzt die Wasserqualität stimmt. Auch im Brackwasser der gesamten Ostsee kommt er häufig vor. Sein Fleisch ist fest und kräftig im Geschmack.

Besonders auf der Haut gebraten ist sein Filet eine Delikatesse. Sie bekommen ihn bei uns als ganzen Fisch oder als Filet, wahlweise mit oder ohne Haut.

Vefügbarkeit: ganzjährig, bis auf wenige Ausnahmen.


Hecht

Der Hecht ist einer der bekanntesten Süßwasserfische. Als Speisefisch für die Küche spielt er jedoch eine untergeordnete Rolle, sein Fleisch ist zwar sehr wohlschmeckend, aber vom Kopf bis zum Schwanz voller Gräten, die sich auch nur schwer entfernen lassen. Der Hecht kann bis zu 150cm lang und über 20 Kg schwer werden.

Verfügbarkeit: Auf Vorbestellung erfüllen wir Ihnen auch diesen Wunsch gerne. 


Felchen

Das Felchen ist ein ausgezeichneter Speisefisch. Bekannt geworden ist es unter der Bezeichnung „Bodenseefelchen“. Im Handel spielt das Felchen jedoch kaum eine Rolle, weil in der Regel nur kleine Mengen verfügbar sind. Wir beziehen diese leckere Spezialität für Sie aus der Region,  der Wahnbachtalsperre bei Siegburg und dem Laacher See bei Mendig in der Eifel.

Der dortige Berufsfischer liefert uns eine hervorragende Qualität. Probieren Sie es, Sie werden begeistert sein. Gewicht ca. 200-400g

Verfügbarkeit: unregelmäßig, je nach Jahreszeit, Wetter und Fang.


Karpfen

Es gibt viele verschiedene Arten. Der mit Abstand beliebteste ist und bleibt aber der Spiegelkarpfen. Besonders um die Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel ( Sylvester-Karpfen), ist der Karpfen eine beliebte und gefragte Spezialität.

Sie finden ihn bei uns mit Gewichten von 1-5 Kg.

Verfügbarkeit: November bis Januar. Ganzjährig auf Vorbestellung.